Otoskop

Kleine oder Große Bartfledermaus? Jeder der schon einmal beim Netzfang Tiere anhand ihrer Zahnmerkmale bestimmt hat, kennt das Problem: man muss die Stirnlampe und die Lupe so ausgerichten, dass die Zahnmerkmale gut zu erkennen sind, gleichzeitig müssen die Tiere "mitspielen", d.h. das Maul aufmachen.

Ein Otoskop kann beim Betrachten der Zahnmerkmalen hervorragende Dienste leisten: das Licht ist immer da wo es sein soll, die Lupe ist im richtigen Abstand angebracht und mit dem vorderen Ende des Trichters lassen sich sogar sanft die Lippen der Tiere wegschieben, so dass einige Merkmale selbst bei geschlossenem Maul zu erkennen sind. Einfache Otoskope sind schon ab 30 € erhältlich.

Otoskop

zuletzt geändert am 29.12.2013

Dipl.-Ing. Ivo Niermann, Büro für Tierökologie und Landschaftsplanung

© Copyright 2005ff. Ivo Niermann